Das Unternehmen

Auf der GANZEN Welt zu Hause

Die ISUZU Sales Deutschland GmbH, mit Sitz in Flörsheim am Main, wurde 2006 als Joint Venture der Konzerne Mitsubishi Corporation und der Muttergesellschaft ISUZU gegründet.

Als selbstständiger Importeur von ISUZU Fahrzeugen hat es sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, weltweit führende Dieseltechnologie auch auf dem deutschsprachigen Markt zu etablieren. Seit 2009 zeichnet es sich auch in Tschechien und der Slowakei für den Vertrieb des D-MAX verantwortlich.

Mit gutem Grund: Steht doch die Marke ISUZU speziell im Nutzfahrzeug- und Pick-up-Segment für qualitativ hochwertige Fahrzeugmodelle. Und das bereits seit Jahrzehnten. Weltweit.

ISUZU Feiert Doppeljubiläum

Zuverlässig, tüchtig, robust – das zeichnet ISUZU seit nunmehr 100 Jahren aus, seit 10 Jahren auch in Deutschland und Österreich.

Ursprünglich im Schiffsbau beheimatet, zählt die Marke ISUZU mit ihrer 100-jährigen Geschichte heute zu den traditionsreichsten Automobilherstellern und erfolgreichsten Konstrukteuren von Dieselmotoren weltweit. Alles begann 1916, als die Tokyo Ishikawajima Shipbuilding & Engineering Co. und die Tokyo Gas and Electric Industrial Co. die Produktion eines Automobils aufnahmen. Es trug den Namen Wolseley A-9 und wurde 1922 als erstes in Japan hergestelltes Auto vorgestellt. Der Markenname ISUZU wurde erst 1949 eingeführt. Er geht auf das gleichnamige Modell aus dem Jahr 1934 zurück, das nach dem Isuzu-Fluss beim Ise-Schrein benannt wurde. Mittlerweile ist ISUZU in mehr als 100 Ländern vertreten.

Spätestens seit dem Erfolg des D-MAX darf sich ISUZU als echter Spezialist für Pick-ups und leichte Nutzfahrzeuge bezeichnen: Er verkaufte sich seit seinem Debüt im Jahr 1972 weltweit über sechs Millionen mal. Er ist gemacht für Menschen, die die Dinge in die Hand nehmen, unermüdlich an ihren Zielen arbeiten und sich für einen schwierigen Weg dahin nicht zu schade sind.

1916 Die Tokyo Ishikawajima Shipbuilding & Engineering Co., Ltd. und die Tokyo Gas and Electric Industrial Co., Ltd. entwickeln erste Pläne zum Bau von Automobilen. 

1922 beginnt die Zusammenarbeit mit dem englischen Automobilhersteller Wolseley Motor Ltd.. Ergebnis war der erste japanische PKW, dem 1924 der erste LKW mit einer Nutzlast von 5 Tonnen folgt.

1936 beginnt das Unternehmen mit der Entwicklung erster Dieselmotoren und legt damit den Grundstein der bis heute bestehenden Technologieführerschaft in diesem Segment. 

1959 bringt ISUZU die erste Generation des legendären Elf-Trucks mit einer Kapazität von 2 Tonnen Nutzlast auf den Markt, der in Japan bis heute Marktführer im Segment der leichten Nutzfahrzeuge ist.

1971 beginnt die Zusammenarbeit mit General Motors. Bereits in den 70er Jahren gilt ISUZU dank seiner technologischen Kompetenz weltweit als führender Hersteller von Nutzfahrzeugen.

1990 entwickelt ISUZU die weltweit erste kompakte Wirbelstrombremse. Gleichzeitig beginnt die Produktion des ersten Pick-ups mit dem Namen Rodeo (später bekannt unter dem Namen D-MAX), der im Folgejahr in den USA Marktpremiere feiert.

1992 ISUZU veröffentlicht die erste Umwelt-Charta.

1993 Die Leicht-LKW der neuen N-Serie kommen auf den Markt. Die kraftvollen, flexiblen und effizienten Allrounder starten damit in ihre ungebrochen große Erfolgsgeschichte.

2001 wird der Duramax 6000 zum wiederholten Mal von Ward’s Communications in den USA unter die besten zehn Motoren der Welt gewählt.

2002 In Zusammenarbeit mit General Motors wird der ISUZU Pick-up in Thailand einer kompletten Neuentwicklung unterzogen und heißt ab sofort D-MAX. 

 

2006 Die ISUZU Sales Deutschland GmbH wird gegründet. Das Unternehmensziel besteht darin, weltweit führende Dieseltechnologie auf dem deutschsprachigem Markt zu etablieren. 

2008 wird die sechste Modellgeneration der N-Serie vorgestellt.

2009 erkämpft sich das D-MAX Team bei der Rallye Dakar einen hervorragenden 11. Platz in der Gesamtwertung und erzielt unter den dieselbetriebenen Pick-ups die höchste Wertung.

2012 kommt der neue ISUZU D-MAX auf den Markt. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden bereits über 6 Millionen D-MAX aus den vorherigen Generationen produziert.  

2013 Im März 2013 wird der ISUZU D-MAX von den Lesern der AUTO BILD ALLRAD, Europas meist gelesenem Allradmagazin, zum Allrad Auto des Jahres 2013 gewählt (Importsieger in der Kategorie Pick-ups). 

2016 feiert ISUZU Doppeljubiläum: 100 Jahre ISUZU weltweit und 10 Jahre in Deutschland und Österreich.

Antrieb Innovation

ISUZU ist weltweit bekannt für seine extrem robusten und qualitativ hochwertigen Nutzfahrzeuge. Was man sonst noch wissen sollte? Zum Beispiel, dass ISUZU führend in puncto innovativer Dieseltechnologie ist. Oder dass Langlebigkeit, Flexibilität und Funktionalität der Produkte dafür gesorgt haben, dass sich ISUZU in Japan immer wieder die Position als Marktführer im Segment der leichten bis mittelschweren Nutzfahrzeuge erobern konnte.

Weitere wesentliche Faktoren für den internationalen Erfolg der Marke? Sicherheit, Wirtschaftlichkeit sowie hohe Umweltstandards, um nur einige Beispiele zu nennen. Außerdem sorgen spezielle Forschungs- und Entwicklungsabteilungen dafür, das hohe Technologielevel der Fahrzeuge kontinuierlich zu steigern. So kann ISUZU laufend und vor allem flexibel auf die Anforderungen nationaler Märkte reagieren.

Standorte

Hauptsitz

ISUZU Sales Deutschland GmbH
Schieferstein 11a
65439 Flörsheim
Deutschland

 

 

Zweigniederlassung in Österreich

ISUZU Sales Österreich
Zweigniederlassung der ISUZU Sales Deutschland GmbH
Mayrwiesstraße 15
5300 Hallwang bei Salzburg

Österreich